Jeder Körper erzählt seine eigene Geschichte

Nana Schewski

Was erschwert uns oft den Alltag? Kennst Du das auch?

◊  Etwas stresst Dich und Du leidest anschließend unter körperlichen Beschwerden, wie etwa Rücken-, Kopf-, Bauchschmerzen, erhöhter Blutdruck…

◊  Es kann auch sein, dass Du dann Hungergefühle bekommst, zu schnell, zu viel oder unachtsam isst, was Dich zusätzlich als Völlegefühl oder Übergewicht belastet.

◊  Und dann brauchst Du viel Zeit, bis sich diese Beschwerden und Stimmung wieder bessern.

Sind Dir diese leidvolle Zeit und die verlorengegangene Energie/Stimmung zu schade? Du möchtest Deine Schmerzen nicht (mehr) mit Tabletten unterdrücken, sondern einen anderen Weg zur Linderung versuchen? Und Deine mentale Gesundheit zu fördern?

Dann habe ich etwas Interessantes für Dich:

Oft vergessen wir, dass der Körper ein sehr wichtiger Teil unserer Einheit: Körper-Geist-Seele ist und nicht irgendwo getrennt existiert. Unser Körper ist das Haus unserer Seele und wenn etwas unseren Körper belastet, dann kann es unserer Seele auch nicht super gut gehen. Genauso umgekehrt – werden unsere negativen Gefühle im Körper als Spannungen gespeichert und bereiten kurzfristige und langfristige Beschwerden.

Auch in unserer Kindheit verinnerlichte unbewusste Muster spielen dabei eine wichtige Rolle: Z.B. wenn uns damals Essen/Süßigkeiten als Trost und Zuwendung dienten, werden wir als Erwachsene uns genauso damit trösten, was zu Übergewicht und damit verbundenen Körperbelastungen führen kann. Was uns wiederum zusätzlich psychisch belasten würde.  

Oder wenn wir in unserer Kindheit durch Krankwerden/Bauchschmerzen die gewünschte Zuwendung oder Entlastung erreicht hatten, dann wird mit großer Wahrscheinlichkeit diese „Erfolgsstrategie“ im Erwachsenenalter unbewusst beibehalten/fortgesetzt. So wird man krank vor einem wichtigen Auftritt oder Gespräch. Dann ärgert man sich hinterher, ohne zu ahnen, dass das Unterbewusstsein einen nur entlasten/schonen wollte. Es wird immer wieder solche Fälle geben, solange diese Reaktionsmuster im Unterbewusstsein vorhanden sind.  

Also die Seele und der Körper beeinflussen sich gegenseitig.

Diese einfache Tatsache/Realität nutze ich in meiner Arbeit.  Das ist ein wunderbarer gegenseitiger Effekt.

Ich bin Nana Schewski, Gesundheitspädagogin, M.Sc., Coach und Mentaltrainerin. Ich unterstütze meine Klienten dabei, sich von ihren belastenden inneren Mustern zu befreien und sich körperlich und mental zu stärken, um die Qualität ihres Lebens deutlich zu verbessern. Schönheit ist dabei eine zusätzliche Nebenwirkung. Wie wir uns fühlen, das strahlen wir auch aus.

Die Arbeit mit dem inneren Kind/Verarbeitung der belastenden Erinnerungen/innere Transformation ist immer leichter und effektiver, wenn wir auch bestimmte körperliche Methoden im Coaching fest integrieren.

Das gleiche gilt fürs Abnehmen/Wunschgewicht, weil das Thema „Wunschgewicht“ viel mehr ist als ein Ernährungs- und Bewegungsplan. Oft ist das Gewicht Ausdruck eines Reaktions- und Verhaltensmusters aus unserer Kindheit.

Jedes Kilo Übergewicht belastet unseren Körper und möglicherweise entlastet es unsere Seele, wenn das Übergewicht der Ausdruck eines ungelösten inneren Konflikts ist. Es wäre im Interesse unserer Gesunderhaltung diese trügliche Schutzhülle abzulegen. Dafür muss aber der dahinter liegende innere Konflikt erkannt und gelöst werden.

Wir haben im körperlichen Bereich Grenzen, die wir erweitern können. Wir haben viel Gestaltungsmacht in unser Hand und es wäre sehr schade, das vorhandene Potential nicht dafür zu nutzen, dass es uns gut/besser geht, dass in unserer Triade: Körper-Geist-Seele Wohlbefinden und Harmonie herrschen.

Unsere seelischen Schmerzen sind nie ganz weg, auch wenn wir sie irgendwann vergessen. Sie sind als Spannungen zuverlässig im Körper gespeichert. Unser Körper hat ein geniales Gedächtnis, er vergisst nichts. Einen Weg zu finden um diese Spannungen loszuwerden, bedeutet unseren Körper zu entlasten, zu schonen und unsere körperliche und auch seelische Gesundheit zu fördern.

Die Realität sieht aber so aus, dass wir im täglichen Galopp das Medium unserer Seele – unseren Körper – schlicht vernachlässigen: die Schmerzen werden ignoriert oder mit Tabletten ruhig gestellt, die Schwere – das Gewicht wird einfach akzeptiert. Dabei rennen wir oft zum Haar-Studio, wenn der Haaransatz nur ein bisschen zu sehen ist. Und warum sind wir nicht so achtsam, wenn es um unsere Seele und unseren Körper geht?

Es sind oft Unpässlichkeiten, die irgendwann zu Krankheiten mutieren. Es gibt immer Warnzeichen dafür. Wenn wir lernen, in unseren Körper hineinzuhorchen und zu verstehen, was er uns mitteilen möchte, dann werden wir auch darauf kommen, was wir für seine Gesundheit tun können.

Früher habe ich meine Schmerzen so wahrgenommen, als wären sie aus heiterem Himmel gekommen. Später wurde mir klar: Nichts kommt aus heiterem Himmel, jedes Problem hat seine Vorgeschichte und emotionale Belastung. Je früher wir dahinter kommen, desto besser ist es für unsere Gesundheit.

Jeder Körper erzählt seine eigene Geschichte über den Besitzer und dessen Einstellung zu ihm, über seine Selbstachtung und –liebe, über die zu tragende seelische Last, die sich oft in Haltung und Körpervolumen widerspiegelt, über seine innere Stabilität, und auch über seine innere Leichtigkeit und Freude….

Und welche Geschichte erzählt Dein Körper?

Es gibt Wege, diese Einheit von Körper und Seele zu verstehen, zu entlasten und zu fördern. Das ist ein Prozess und es lohnt sich, uns auf diesen Prozess einzulassen.

Oft fangen wir etwas nicht an, weil wir bewusst oder unbewusst Angst vor dem Scheitern haben.

Aber in dem Prozess, den ich als Lösung vorschlage, gibt es nur Gewinner. Weil jeder Schritt, egal wie klein er sein mag, eine tolle innere Entwicklung bedeutet. Ein Schritt zu uns, zu unseren eigenen Bedürfnissen, zu mehr Verständnis darüber, wie unsere Körper-Seele-Einheit funktioniert.

Dabei ist es egal, wo Du jetzt stehst und welche Probleme Dich beschäftigen. Du kannst Deine aktuelle Situation immer verbessern: Das Gewicht reduzieren, Schmerzen und Beschwerden lindern, Deine Beweglichkeit und Stimmung – Deine mentale Gesundheit verbessern.

Wenn Du die Person bist, die sich aktiv und gerne um die eigene mentale und körperliche Gesundheit kümmert und mehr zum Thema erfahren möchtest, dann komm zum Online-Coaching-Treffen am 22.06.2021. Dadurch bekommst Du Impulse und Erkenntnisse und am Ende kannst Du Deine Fragen stellen. Ich freue mich auf Dein Interesse. Hier geht es zur unverbindlichen Anmeldung ⇒

Abonniere meinen Infoletter, um themenbezogene Emails (ca. zweimal im Monat) und Coaching-Angebote von mir zu bekommen.

Ich wünsche Dir, dass Du feststellst – der/die Gestalter/in Deiner Gesundheit zu sein – das stärkt Dich ungemein und das sei uns allen gegönnt.

Herzlichst, Nana

 

Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn gerne! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.