Redeblockaden und Perfektionismus

von | 14.11.17. | Erfolg, Mindset

Mit diesem Beitrag möchte ich Dich motivieren, Dich mit deinen Redeblockaden weiter zu beschäftigen. Jeder auch kleiner Erfolg in dieser Hinsicht bedeutet ein Stück mehr innere Freiheit und persönliche Entwicklung.

Redeblockaden sind meist tief in unserem Unterbewusstsein verwurzelt. Wir scheuen öffentliche Auftritte oder einfach „das Wort ergreifen“ aus einem einfachen Grund: Wir wollen uns schützen, weil wir in unserem tiefen Inneren verletzlich sind. Diese Verletzungen sind mit großer Wahrscheinlichkeit vor langen Jahren entstanden und sie sind wahrscheinlich so schmerzhaft und unangenehm gewesen, dass bei uns ein Selbstschutzprogramm entstanden ist. Dieses Programm funktioniert nach so vielen Jahren wie ein Autopilot.

Damals sind wir als Kinder unterschiedlichen Situationen des Lebens ausgeliefert gewesen, konnten uns nicht schützen. Jetzt ist es anders: wir sind Erwachsene, wir können uns selber schützen, die Gefahren von damals sind nicht mehr real, aber unser Selbstschutzprogramm funktioniert nach wie vor. Die Wunden von damals sind noch nicht verheilt und jede Berührung schmerzt.

Um diese Schmerzen zu vermeiden, neigen wir dazu, die Situationen, die uns aus damaliger Sicht gefährlich erscheinen, zu vermeiden oder alles richtig machen zu wollen, alles 100%, fehlerfrei! Damit wollen wir uns davor schützen, dass andere uns kritisieren und ablehnen und uns für einen Versager halten. Unseren Selbstwert machen wir davon abhängig, wie gut wir die eine oder andere Aufgabe erledigen.

Streben nach Perfektionismus hat 2 Seiten:

Positive Seite:

  • Du hast viel Ehrgeiz alles richtig zu machen, dadurch sind Deine Ergebnisse oft sehr gut und du bekommst Anerkennung. Du wirst geschätzt für Deine Fähigkeiten, für deine Anstrengungen, für deine Zuverlässigkeit. Das tut unserem Selbstwert zwar gut, stellt aber uns weiterhin unter Leistungsdruck.

Negative Seite:

  • Du hast hohe Erwartungen an Dich und an andere. Du bist zu sehr auf Schwächen und Fehler fokussiert und Du nimmst sie auch schnell wahr. Dadurch bist Du ein Stressverursacher sowohl bei Dir als auch bei anderen. Zusätzlich leiden unter deinem Perfektionismus deine privaten und beruflichen Beziehungen, deine Lebensfreude, deine Kreativität.
  • Dieser ständige Druck hat auch sehr negative Auswirkungen auf deine Gesundheit. Dadurch sind wir oft in einem dauerhaften Stresszustand
  • Wir verpassen viele Chancen in unseren Leben. Aus Angst, sie nicht 100% machen zu können und zu versagen, schieben wir vieles auf (Aufschieberitis).

Wie kommen wir von dem erdrückenden Perfektionismus weg? Wir müssen dafür unsere inneren Glaubenssätze verändern. Je nach Tiefe der Blockade brauchen wir eine individuelle Strategie. Die ersten Schritte der Selbstbehandlung könnten so aussehen:

  1. Klebe überall Notizen: „Nobody is perfect“, „gut ist genug“ oder formuliere die Sätze, die Dir besser passen.
  2. Lobe Dich für alles, was Du einigermaßen gut gemacht hast, weil die Perfektionisten mit sich selbst nie zufrieden sind. Mit dieser Übung lernen wir, uns selbst eine Zuwendung/Wertschätzung zu geben. Führe Selbstgespräche laut – wenn Du allein bist, sag Dir: Ich bin gut genug! Ab jetzt bin ich mit mir zufrieden, ich brauche nicht perfekt zu sein, auch wenn mir ein Fehler passiert ist, liebe und akzeptiere ich mich usw.
  3. Jedes Mal wenn Du Dich dabei erwischt, dass Du kritisch dir oder anderen gegenüber bist, mache an dieser Stelle innerlich Stopp und rufe im Gedächtnis irgendetwas auf, was Du oder eine andere Person gut gemacht hast. Hier geht es darum, Deine Fokussierung auf Schwächen und Misserfolge auszugleichen.

Mache diese Übungen täglich, schreibe deine Meinung oder Fragen auf –  Aufgeschriebenes hat eine tiefere Wirkung.

Falls Du Fragen hast, buche ein klärendes unverbindliches Gespräch mit mir.

Viel Erfolg!

Herzlichst

Nana Schewski

 

Dieser Artikel passt gut zum Thema: ⇓

Wann und warum sabotieren wir uns?

Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn gerne! ⇓ 

Nana Schewski

Nana Schewski

Gesundheitspädagogin M.Sc., Coach/Mentaltrainerin und Heilpraktikerin nur zur Psychotherapie zugelassen

Sowohl online als auch in meiner Praxis unterstütze ich meine Klienten/Patienten dabei, ihre Probleme zu verstehen und zu lernen, sie zu lindern/heilen um ihr Leben gesünder, angenehmer und erfolgreicher zu gestalten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge


Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031