Wie tickt Dein inneres Kind?

Mit dem inneren Kind meine ich Deine unbewusste Emotionalität, einen Teil von Dir, der tiefe emotionale Prägungen hat. Diese Prägungen, die sowohl positiver als auch negativer Art sein können, bestimmten Deinen Lebensweg bis jetzt. Wir nennen sie auch die inneren Glaubenssätze. Einige davon sind tief verwurzelt und jahrzehntelang gefestigt, sind oft unbewusst und haben enorme Kraft. Dies sind unsere Kernglaubenssätze.

Wenn Du jetzt gewillt bist, Dir Dein Leben zu erklären, Antworten auf Deine „Warum“ – Fragen zu erhalten, dann kommst Du nicht umhin, Dich mit Deiner inneren Emotionalität zu beschäftigen. Deine Emotionen sind der Wegweiser zu Deinen inneren Glaubenssätzen. Da diese tiefsitzenden Glaubenssätze in unserem zarten Kindesalter entstanden sind, nenne ich diesen Teil in uns „Inneres Kind“. Also, das innere Kind ist unsere gefühlte innere Realität.

Wenn Du Dich fragst, warum Du Dich jetzt mit Deinem Inneren Kind /mit Deiner Emotionalität beschäftigen sollst, dann lies bitte diese Liste:

  • Du bist eine Person, die gerne Klarheit hat und Verantwortung für ihr eigenes Leben übernimmt
  • Du möchtest Dein bisheriges Leben beleuchten, um Deine innere Freiheit zu bekommen, auch wenn Du das Gefühl hast, dass einige Entdeckungen schmerzhaft sein können
  • Du möchtest Dein Leben bewusst verändern und eine andere – viel bessere Lebensqualität genießen
  • Du möchtest ein aktiver Gestalter Deines Lebens /Erfolges werden und nicht mehr das Gefühl haben, andere Ereignisse / Menschen würden Dein Leben bestimmen.

Wenn diese Sätze Dich ansprechen, dann gib Dir die Möglichkeit, die ersten Schritte zum Kennenlernen Deines inneren Kindes zu tun. Sollte Dir diese Bezeichnung „Inneres Kind“ nicht ernsthaft genug sein, dann bitte ich Dich darum, Dich nach den genauen Gründen zu fragen und die Antworten als Notizen aufzuschreiben. Falls Fragen bei Dir entstehen, dann hast Du die Möglichkeit, zu meiner geschlossenen Facebook-Gruppe „Mindset Werkstatt“ zu kommen. Dort kannst Du alle Deine Fragen stellen und Dich austauschen.

Davor aber bitte ich Dich, mir zu glauben, dass es keine ernsthaftere Arbeit gibt, als sich mit dem eigenen inneren unbewussten Muster auseinanderzusetzen. Dein inneres Kind ist ein Teil von Dir, der auf mehr Beachtung, Anerkennung und Zuwendung wartet und es ist ein Schlüssel zu Deinem Wunschleben.

 In diesem Blogartikel möchte ich Dich ermutigen, Dir über die folgenden Fragen Gedanken zu machen und sie aufzuschreiben. Diese Notizen brauchst Du, wenn Du weiterkommen willst. Du hast nicht immer den gleichen Zugang zu Deinem Gedächtnis, also nutze die Möglichkeit, Deine Gedanken und Emotionen festzuhalten.

  1.  Gibt es in Deinem Leben Situationen, in denen Du unerwartet (sowohl für Dich als auch für die anderen) eine sehr emotionale (z.B. aggressive, ängstliche, weinerliche, übertriebene) Reaktion zeigst?
  2. Gibt es Situationen, die Dich vielleicht nicht direkt betreffen, aber Dich emotional sehr aufwühlen und nicht einfach loszulassen sind?
  3. Gibt es Wünsche/Vorhaben in Deinem Leben, die Du sehr gerne verwirklichen würdest. Einerseits glaubst Du, dass Du das Potential dafür hast, anderseits spürst Du oft gerade vor dieser Tat unsichtbare Grenzen in Dir, die Dich nicht weiter kommen lassen?
  4. Wenn Du ungestört mit Dir allein bist und über Dein Leben nachdenkst, welches Gefühl/welche Gefühle kommt/kommen bei Dir hoch: Zufriedenheit/Unzufriedenheit, das Gefühl der Stimmigkeit/Unstimmigkeit, Trauer/Freude, Mangelbewusstsein/Fülle?

Wenn Du auf diese Fragen Antworten gibst und sie Dich nicht leicht loslassen, dann überlege Dir, ob für Dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist, Dich mit Deinem inneren Programm /mit Deinem inneren Kind ernsthaft zu beschäftigen.

Wenn Du erfahren möchtest, welche Eigenschaften Dein inneres Kind hat, kannst Du eine Fragenliste zum inneren Kind von mir bekommen. Das würde Dir ermöglichen zu erfahren, ob Dein inneres Kind übersensible, harmoniebedürftige, anpassungsfähige, narzisstische, aktionistische, aggressive, zurückgezogene, handlungsorientierte Anteile hat und welche Anteile bei ihm dominant sind. Schau bitte Dir die Infoseite unter dem Beitrag an ⇓

Wenn Du mit mir weiterhin in Kontakt bleiben möchtest, dann kannst Du ein Mitglied meiner geschlossenen kostenfreien Facebook-Gruppe „Mindset-Werkstatt“ werden: »» Hier klicken »»

Falls Du Fragen hast, kannst Du ein unverbindliches kurzes Gespräch mit mir vereinbaren: »» Hier klicken »»

Alles Gute für Dein inneres Kind! 

Herzlichst 

Nana Schewski

◊ Wie gut kennst du die Glaubenssätze, die deine Kindheit geprägt haben? Schau dir dafür diese Infoseite an – ⇒ hier klicken

Dieser Artikel passt gut zum Thema: ⇓

Dein inneres Kind steuert Dein Mindset

Hat Dir der Artikel gefallen, dann teile ihn gerne! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.